Akupunktur-Ausbildung mit Diplom der AGTCM
DozentInnen-Team
07.02.20 bis 31.12.22

Der 27. Kurs in Folge beginnt am 07. Februar 2020.

In angenehmer, freundschaftlicher wie professioneller Atmosphäre des ABZ MITTE stehen Sie als Mensch in der Ausbildung im Mittelpunkt.

Unsere Kernkompetenz nach über 25-jähriger Erfahrung liegt in dieser 3-jährigen berufsbegleitenden Akupunktur-Ausbildung.
In diesem Heilsystem geht es besonders darum, die Wahrnehmung von sich selbst und unserer PatientInnen um neue Sichtweisen zu bereichern, um jeden Menschen individuell und ganzheitlich behandeln zu können.
Wir sind der Überzeugung, dass der Umfang und die Zeit dieser Ausbildung wichtig sind, um als TherapeutIn der Chinesischen Medizin mit dem Schwerpunkt AKUPUNKTUR erfolgreich bestehen zu können.
Denn: „Ihr Behandlungserfolg liegt uns am Herzen“

Unsere Ziele – Damit unsere Ausbildung für Sie eine echte Bereicherung wird!

Mit unserer 3-jährigen berufsbegleitenden Akupunktur-Ausbildung verfolgen wir mehr als nur ein Ziel.
Und daran dürfen Sie uns gerne messen!

mehr

Wir werden …

  • Ihnen den Geist der Chinesischen Medizin, ihre Vielfalt und ihre Sichtweise von Gesundheit und Krankheit nahebringen.
  • gemeinsam Freude am Lernen haben.
  • Sie mit verschiedenen diagnostischen und therapeutischen Ansätzen der Chinesischen Medizin vertraut machen.
  • Ihnen durch die enge Verbindung von Theorie und Praxis, Sicherheit in Diagnose und Therapie der Akupunktur ermöglichen.
  • Ihnen die klinische Kompetenz vermitteln, PatientInnen erfolgreich mit Akupunktur zu behandeln sowie Ihre Behandlungen kritisch zu reflektieren.
  • Ihnen mit einer fundierten Grundlage in Chinesischer Medizin ermöglichen, weitere therapeutische Ansätze der Akupunktur bzw. Behandlungsverfahren der Chinesischen Medizin zu erlernen.

Diese Ziele erreichen wir auf ebenso vielfältige Reise

  • Kreativität
  • eigene Freude am Lernen
  • abwechslungsreiche Unterrichtsmethoden
  • Fallbesprechungen ab dem 1. Semester von Beginn an
  • Gruppenarbeit
  • ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen
  • hohen Praxisbezug
  • unsere Praxis- und Unterrichtserfahrung
  • Reflexions- und Kritikbereitschaft des DozentInnenteams
  • regelmäßiges Feedback von Ihnen, den SchülerInnen, und
  • enge Zusammenarbeit des Teams.

Das ABZ MITTE liegt zentral in der Innenstadt von Offenbach und ist sehr gut mit Bahn und PKW erreichbar. Es gibt günstige Übernachtungs- und Verpflegungsmöglichkeiten sowie ein umfangreiches kulturelles Angebot.

Ausbildungsstruktur

  • Die Ausbildung ist berufsbegleitend konzipiert
  • Beginn: jährlich Anfang Februar
  • Dauer: 3 Jahre – 1004 Unterrichtsstunden (ca. 15 Wochenenden/Jahr), davon
  • 216 Klinikstunden in unserer Lehrpraxis

Unterrichtszeiten:

Freitags (nicht jedes WE): 17.30 – 21.00 Uhr oder 15.00 – 21.00 Uhr
Samstag: 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntags: 09.00 – 15.00 Uhr

Die unterrichtsfreie Zeit richtet sich in der Regel nach den hessischen Schulferien.

Unsere Dozentinnen und Dozenten

In unserer Ausbildung unterrichten ausschließlich Dozentinnen und Dozenten, die seit vielen Jahren begeistert mit Akupunktur und anderen Behandlungsverfahren der Chinesischen Medizin arbeiten sowie unterrichten.

Informationsgespräch – Probeunterricht

Sie interessieren sich für unsere Akupunktur-Ausbildung, haben aber noch Fragen?
Dann sind Sie herzlich eingeladen

  • zu einem unserer Infoabende
  • zu einem persönlichen Informationsgespräch mit der Schulleitung
  • zu einem Probetag im Unterricht oder in der Lehrpraxis

Bitte vereinbaren Sie mit unserem Organisationsbüro einen Termin
(069 – 82 36 14 17)
Hier erhalten Sie unverbindlich eine Infomappe: service@abz-mitte.de

Anmeldung

Zur Anmeldung bitte einreichen:

  • Schulvertrag
  • Nachweis über die Heilerlaubnis bzw. der Ausbildungsstätte, wenn vorhanden
  • Lebenslauf
  • zwei Passbilder

Die Zahl der TeilnehmerInnen ist beschränkt.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Ausbildung wendet sich grundsätzlich an Angehörige von Heilberufen (Heilpraktiker und Ärzte) sowie deren Auszubildende und Angehörige anderer medizinischer Berufe. Das Abschluss-Diplom der AGTCM wird nur an Heilpraktiker oder Ärzte vergeben bzw. wird dann nachgereicht, wenn die Berechtigung zur Ausübung der Heilkunde vorliegt.

Hausaufgaben – Prüfungen

Für die DozentInnen wie auch für Sie selbst sind Lernkontrollen eine gute Möglichkeit, Ihren Lernfortschritt zu überprüfen. Für die Selbstkontrolle erhalten Sie ausführliche Fragen als Hausaufgaben nach jedem Wochenende.
Das erste und zweite Ausbildungs-Jahr sowie das 5. und 6. Halbjahr einschließlich der Lehrpraxis schließen mit einer Prüfung ab. Den genauen Prüfungsablauf finden Sie in unserer Prüfungs- bzw. Ausbildungsordnung. Nach Bestehen aller Prüfungsteile erhalten Sie das Diplom der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V. (AGTCM).
Das Diplom der AGTCM erhält nur, wer zur Ausübung der Heilkunde berechtigt ist.

Ausgezeichnete Aussichten: Das Diplom der AGTCM

Das Diplom berechtigt Sie zur Vollmitgliedschaft in der AGTCM. Als Vollmitglied werden Sie auf der TherapeutInnenliste der AGTCM ( www.agtcm.de) bei PatientInnenanfragen empfohlen, erhalten einen Stempel, der Ihre Qualifikation auch nach außen dokumentiert und profitieren von Ermäßigungen auf Weiterbildungen der Kooperationsschulen der AGTCM sowie auf die Teilnahme an dem jährlich stattfindenden TCM Kongress in Rothenburg o.d.T..
Im Rahmen der Qualitätssicherung und des Verbraucherschutzes im Gesundheitswesen wird das Diplom in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen.

Kosten

Die Gebühr der 3-jährigen Ausbildung beträgt 10.430 Euro (Änderungen vorbehalten).
Die Kursgebühr wird in 35 Raten zu 298 Euro per Lastschrift abgebucht.
Zusätzlich wird eine einmalige Einschreibegebühr von 100 Euro erhoben, die mit der ersten Kursrate abgebucht wird.

Checkliste – Damit Sie die richtige Entscheidung treffen!

mehr

Die Qualität Ihrer Ausbildung entscheidet über die Zufriedenheit Ihrer PatientInnen und damit über Ihren Praxiserfolg.
Wir empfehlen Ihnen, verschiedene Anbieter zu vergleichen.
Dazu kann Ihnen die folgende Checkliste als Leitlinie hilfreich sein:

  • Verfügen die DozentInnen über langjährige Erfahrung im Unterrichten und in der Behandlung mit Chinesischer Medizin? – ABZ MITTE: ✔
  • Gibt es ein DozentInnenteam, welches sich regelmäßig weiterbildet, austauscht und zusammenarbeitet? – ABZ MITTE: ✔
  • Wird eine Lehrpraxis mit Behandlungen von PatientInnen unter Supervision angeboten? – ABZ MITTE: ✔
  • Bietet der Aufbau des Unterrichtes ausreichend Zeit für Wiederholungen, praktische Übungen und Diskussionen? – ABZ MITTE: ✔
  • Gibt es ein Curriculum, einen Lehrplan und einen strukturierten Aufbau der Ausbildung? – ABZ MITTE: ✔
  • Bietet das internationale Netzwerk der Schule Möglichkeiten zum Austausch mit anderen Ausbildungsstätten und chinesischen Universitäten? – ABZ MITTE: ✔
  • Wird ein Probeunterricht angeboten, um die Schule und die Erfahrungen der KursteilnehmerInnen kennen zu lernen? – ABZ MITTE: ✔
  • Wie lange hat der Anbieter schon Erfahrung mit seinem Angebot? – ABZ MITTE: 25 Jahre!
  • Findet der Kurs in ansprechenden und professionell ausgestatteten Schulräumen statt? – ABZ MITTE: ✔
  • Gibt es Angebote nach der Ausbildung zur Vertiefung und Erweiterung Ihrer Kenntnisse? – ABZ MITTE: ✔
  • Welche Bescheinigung/Zertifikat bekommt man zum Abschluss? – ABZ MITTE: Das Diplom der AGTCM e.V.

Auf dem Hintergrund dieser Kriterien vergleichen Sie bitte die Kosten:

  • Wie hoch sind die Kosten pro Unterrichtsstunde?