TCM-Schnupperkurs (Offenbach)
DozentInnen-Team
18.11.17 bis 14.01.18

18./19. November 2017
09./10. Dezember 2017
13./14. Januar 2018

Einstieg zu einzelnen Tagen möglich!

(Zusätzlich findet vom 05.-07. Januar 2018 in Leverkusen ein praxisorientierter TCM Schnupperkurs statt. Nähere Infos finden Sie HIER)

Bitte kontaktieren Sie unser Organisationsbüro – 069 / 82 36 14 17

Dieser „Schnupperkurs“ ist als Einstieg in das Heilsystem der Chinesischen Medizin/Akupunktur konzipiert. Wie der Titel schon andeutet: „Sie schnuppern mal “ und können schauen, ob dieses medizinische System mit seiner speziellen Denkweise und Sicht von Gesundheit und Krankheit Ihre therapeutische Ausrichtung sein könnte. Gleichzeitig vermitteln wir einfache Ansätze über Leitbahnen unkomplizierte klinische Symptome zu behandeln, und Sie werden in die Denkweise der chinesischen Ernährungslehre eingeführt. An diesen drei Wochenenden wird in Ansätzen deutlich, wie TherapeutInnen der Chinesischen Medizin denken, arbeiten und wie viel Spaß und Begeisterung dabei sein kann.

Wir laden Sie herzlich ein – das Team des ABZ MITTE

Kursbeschreibung

1. Wochenende

Samstag, 18.11.2017: 10.00 – 18.00 Uhr (Gerhard Klein)

Einführung in die Chinesische Medizin/Akupunktur

  • Historische Aspekte
  • Unterschiedliche Sicht der westlichen Schulmedizin und der Chinesischen Medizin von Gesundheit und Krankheit
  • DasKonzept von Qi, Yin und Yang
  • das Konzept der Fünf Wandlungsphasen
  • Die Leitbahnen in der Chinesischen Medizin

Die Akupunkturpunkte

  • Was ist ein Akupunkturpunkt?
  • verschiedenen Qualitäten der Akupunkturpunkte:
  • Tonisierungs- und Sedierungspunkt, xi-Punkte
  • Einführung in die Punktlokalisation mit praktischen Übungen

Sonntag, 19.11.2017: 09.00 – 15.00 Uhr (Martin Löseke)

Das Leitbahnsystem in der Chinesischen Medizin

  • Yin- und Yang-Haupt-Leitbahnen
  • die drei Umläufe der Hauptleitbahnen mit ihren äußeren Verläufen
  • Die Organuhr
  • Leitbahnverläufe an bestimmten Körperregionen (Kopf, Rücken, …)
  • praktische Übungen
  • Übungen zur Punktlokalisation
  • Was bedeutet Schmerz in der Chinesischen Medizin?

2. Wochenende

Samstag, 09.12.2017: 10.00 – 18.00 Uhr (Bianca v. Below)

Leitbahnbezogene Behandlungsstrategien

  • verschiedenen Schmerzsymptome im Leitbahnverlauf und die Leitbahn-Differenzierung, z.B. Kopfschmerzen, Schulterschmerzen, Rückenschmerzen, etc.
  • entsprechende Akupunkturpunkte auswählen, z.B. Fernpunkte – lokale Punkte, gleichseitige und gegenseitig Nadelung
  • praktische Übungen zur Nadelung der Akupunkturpunkte

Sonntag, 10.12.2017: 09.00 – 15.00 (Kathrin Purucker)

Gua Sha – Schröpfen

  • Ergänzende Gua Sha-, Moxibustions- und Schröpftechniken für die am Samstag diagnostizierten Leitbahnsymptome
  • hilfreiche Akupunkturpunkt-Kombinationen bei unkomplizierten Krankheitsbildern bzw. Symptomen: z.B. beginnende Erkältung

3. Wochenende

Samstag, 13.01.2018: 10.00 – 18.00 Uhr Uhr (Christiane Seifert)

Einführung in die chinesische Ernährungslehre

  • Wie differenziert Chinesische Medizin Nahrungsmittel?
  • Die Funktionen von Magen und Milz in der chinesischen Medizin und ihre Beziehung zur „Verdauung“.
  • Hinweise auf eine „gesunde“ Ernährung und „Essenshygiene“ aus chinesischer Sicht.
  • Einführung in die Zungendiagnostik und Pulsdiagnose am Beispiel von Milz und Magen
  • Behandlung der „Mitte“ mit Ernährung und Akupunktur

Sonntag, 14.01.2018: 09.00 – 15.00 Uhr (Rosemarie Heyny)

Die Fünf Wandlungsphasen

  • Zuordnungen in den Fünf Wandlungsphasen und der Beziehungen
    im Sheng und Ke-Zyklus
  • verschiedenen konstitutionellen Wandlungsphasen-Typen
  • die Wandlungsphasen-Akupunkturpunkte
  • Fall-Beispiel einer Behandlung nach den Fünf Wandlungsphasen

Lernziele des TCM-Schnupperkurses

  • Die TeilnehmerInnen bekommen einen ersten Einblick in die konzeptionelle Vielfalt der Chinesischen Medizin/Akupunktur und ihre „andere Denkweise“
  • Die TeilnehmerInnen lernen sinnvolle und einfache Akupunkturbehandlungen bei Leitbahn-Symptomen anzuwenden
  • Die TeilnehmerInnen lernen die Grundzüge der Chinesischen Ernährungslehre sowie diese im Alltag umzusetzen
  • Die TeilnehmerInnen bekommen einen Einblick in die Sichtweise und Diagnostik im Rahmen der Fünf Wandlungsphasen und lernen Behandlungsbeispiele kennen

Voraussetzungen

HeilpraktikerIn / ÄrztIn oder in Ausbildung sowie allgemein Interessierte

Teilnahmebestätigung

Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahmebestätigung der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V.

Dozentinnen und Dozenten

ml

Gerhard Klein, Frankfurt
Jg. 1955, verheiratet, ein Kind.
Seit April 1998 eigene Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin in Frankfurt
mit den Schwerpunkten Akupunktur, Tai Chi Chuan und Qi Gong.
Seit 1993 kontinuierliches Studium der Chinesischen Medizin, u.a. in der
3-jährigen Ausbildung des ABZ-Mitte, Offenbach.
Seit 1987 Studium des Tai Chi Chuan und Qigong der Yeung Familie
1987-97 erste Studien bei Meister Chu King Hung, London inkl. Lehrerausbildung
1998-11 vertiefendes Studium mit Sifu Stephan Hagen, Hamburg;
Fortbildungsseminare (1998, 2001) mit Großmeister Chu Gin Soon, Boston
Seit 2012 Studium des Curriculums – Yeung Familienstil – mit Calo Randazzo, Freiburg
Tai Chi Chuan und Qigong Lehrer seit 1997.

ml

Martin Löseke, Frankfurt
Jg. 1967, verheiratet, 2 Kinder.
Heilpraktiker und Diplom-Geoökologe.
Praxistätigkeiten in Bad Homburg im Zentrum für Osteopathie und Naturheilkunde und in Frankfurt in der Praxisgemeinschaft Hauptwache.
Seit 2011 Dozent in der Akupunkturausbildung des ABZ MITTE e.V.
Autor beim TCM eCampus, Thieme Verlag.
Seit 2016 im Vorstand und in der Schulleitung des ABZ MITTE e.V.

bvb

Dr. med. Bianca v. Below, Wiesbaden
Jg. 1974, Fachärztin für Allgemeinmedizin
1996-2002 Studium der Humanmedizin, Joh.-Gutenberg Universität, Mainz
Klinische Weiterbildungen in den Fachbereichen Orthopädie, Traumatologie, Chirurgie, Innere Medizin – Gastroenterologie, Rheumatologie, Allgemeinmedizin, Pädiatrie.
2009 Fachärztin für Allgemeinmedizin
Akupunktur-Ausbildungen: 2004-2006 bei der DAAAM, München;
2007-2010 im ABZ MITTE, Offenbach;
2011-2012 Weiterbildung westliche Kräuter in der chinesischen Medizin, ABZ-West, Wuppertal;
seit 2007 Praxistätigkeit im Bereich Allgemeinmedizin mit dem Schwerpunkt Akupunktur/TCM, seit 2012 als angestellte Ärztin in Wiesbaden.
Unterrichtstätigkeit in verschiedenen Heilpraktikerschulen zum Thema Chinesische Medizin/Akupunktur.
Seit 2010 aktives Mitglied der AGTCM.

bz

Christiane Seifert, Mainz
Jg. 14.3.1959,
Lehrerin für Chemie und Biologie;
8 Jahre Schulungsleiterin für medizinische Software bei der Compudent AG,
Ausbildung in Ernährung nach den Fünf Elementen bei Barbara Temelie.
Dreijährige Akupunkturausbildung im ABZ Mitte;
Pharmakologieausbildung bei Barbara Kirschbaum.
Zwei 6-wöchige Praktika an der Universität für TCM in Chengdu, VR China;
seit 1995 in eigener Praxis als Ernährungsberaterin,
seit 1997 als Heilpraktikerin mit Schwerpunkt TCM tätig;
Dozentin für Ernährung nach den Fünf Elementen in den Ausbildungen von Barbara Temelie seit 1997.
Seit 2003 Dozentin im ABZ-Mitte.

kp

Kathrin Purucker, Dreieich
Jg. 1973, verheiratet, 1 Kind.
7 Jahre Tätigkeit als Assistenz der Geschäftsführung in einem Pharmazeutischen Unternehmen, das biologische Arzneimittel herstellt (vertraut mit Zulassungsverfahren, Qualitätssicherung etc.), anschl. 4 Jahre im internationalen Marketing eines Pharmaunternehmens im Plasmabereich als Assistenz des Leiters Marketing & Vertrieb.
Ausbildung zur Heilpraktikerin 1997-1999 im Humanum Institut in Ffm/Höchst, 2001 Praktikum in einer naturheilkundlichen Klinik in Bad Sobernheim, eigene Praxisgründung 2002 in Dreieich.
Aus- und Fortbildungen in Kinesiologie, „Touch for Health I +II“, Phytologie und Akupunkturausbildung 2002-2004 mit Diplom der AGTCM im Ausbildungszentrum Mitte in Offenbach. Seither zahlreiche Weiterbildungen, u.a. Kinderakupunktur. Seit 2006 Dozententätigkeit im ABZ MITTE und seit 2015 Mitgied der Schulleitung..

rh

Rosemarie Heyny, Wiesloch
Jg. 1971
1996 bis 1998 Heilpraktiker-Ausbildung an der Kraichgau HP-Schule in Sinsheim; 1999 bis 2000 Assistenzpraktikum in einer naturheilkundlichen Praxis. Seit 2000 Dozentin an verschiedenen Heilpraktikerschulen mit dem Schwerpunkt Schulmedizin; 2000 bis 2003 Ausbildung in traditioneller chinesischer Medizin im ABZ-Mitte, Offenbach.
Seit 2002 eigene Praxis für klassische chinesische Akupunktur in Wiesloch
2003 Ausbildung zur Wechseljahrberaterin bei Brigitte Hieronimus, Essen
Seit 2005 Leiterin der Arbeitsgruppe Akupunktur – Bereich Heidelberg
2005/2006 Ausbildung in japanischer Akupunktur bei Steven Birch, Toyohari Association Amsterdam

Die Organisation

Kursort
Ausbildungszentrum Mitte
Frankfurter Str. 59
63067 Offenbach, im Hof Eingang rechts, 3. Stock
Tel: 069 / 82 36 14 17, Fax: 069 / 82 36 17 49

Termine
18./19. November 2017
09./10. Dezember 2017
13./14. Januar 2018

Kurszeiten
Samstag: 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag: 09.00 – 15.00

Kosten: 400 €

Bei Einstieg in die 3-jährige Akupunkturausbildung des ABZ MITTE
werden wird die Einschreibegebühr in Höhe von 100 Euro verrechnet.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie 2-3 Wochen vor Kursbeginn eine Rechnung mit allen Kursdaten und den genauen Informationen zu den Zahlungsmodalitäten.