Die Praxis des Jing Gui Yao Lue
Nadine Zäch
22.08.20 bis 07.03.21

Die Praxis des Jing Gui Yao Lue

Kursbeschreibung

Diagnostizieren und behandeln Sie nach den klassischen chinesisch-medizinischen Konzepten des Jing Gui Yao Lue (JGYL), des Klassikers „Verschreibungen des Goldenen Kabinetts“.

Die Behandlung der im Shang Han Lun von außen zugezogenen Erkrankungen, komplettiert sich nun im JGYL mit der Behandlung komplexer Erkrankungen.

Das Physiologie- und damit Pathologie-Verständnis über Krankheiten, welche mit Jing Gui Yao Lue Rezepturen behandelt werden, basieren auf einem der ältesten Werke der chinesischen Medizin, dem Huang Ti Nei Jing, oft als „Buch des gelben Kaisers zur inneren Medizin“ bezeichnet.

Diese 5 JGYL Fortbildungsseminare behandelt folgende Themen aus dem JGYL:
JG1 – Verdauungsbeschwerden / JG2 – Lungenbeschwerden/Husten / JG 3 – Leerezustände aller Art
JG 4 – Ödeme/Schwellungen aller Art / JG 5 – Wind-Schlag/Abszesse/Malariaartige Erkrankungen/Gelbsucht

Gestützt auf die Originaltexte des JGYL werden Krankheits-Muster entschlüsselt, die Diagnose gestellt und damit die Behandlung bestimmt. Diagnostik und Behandlung mit klassischen Rezepturen werden besprochen und die zu Grunde liegende Pulsdiagnostik wird geübt. Wir üben immer praktisch, so dass Sie möglichst befähigt sind, das Gelernte am Montag in Ihrer Praxis gleich anzuwenden.

Kursziel ist es,

    • komplexe Pathologische Zustände aller Art zu unterscheiden und diagnostizieren.
      Phytotherapeutische Rezepturen nach dem JGYL auf Grund der entsprechenden Pathologie anzuwenden.
      in Ihrer Praxis nach klassischen chinesisch-medizinischen Konzepten des JGYL komplexe Zustände aller Art zu diagnostizieren und zu behandeln.

Kliniktage

An den Kliniktagen haben sie die Gelegenheit, eigene PatientInnen vorzustellen und Schwierigkeiten in der Behandlung zu klären. Sie erhalten damit eine Supervision zu ihrer Behandlung sowie ein Behandlungskonzept mit Shang Han Lun – und Jing Gui Yao Lue-Rezepturen für ihre Patientinnen.
Die TherapeutInnen der PatientInnen stellen diesen in einem ca. 2 min. Intro kurz vor. Nadine Zäch pulst die PatientInnen, bespricht sich mit ihm und nennt die aus ihrer Sicht entsprechenden Rezeptur(en).

Alle TeilnehmerInnen können anschliessend den Puls der PatientInnen fühlen.
Wenn die PatientInnen den Raum verlassen haben und Zeit bleibt, erfolgt eine kurze Nachbesprechung.

Kliniktage jeweils freitags vorher:
21.08. / 02.10. / 04.12.2020 / 29.01. / 05.03.2021

Die Kliniktage können separat im Veranstaltungskalender gebucht werden.

Voraussetzungen

Gute Kenntnisse der Chinesischen Medizin in Theorie und Praxis.
Vorkenntnisse über Chinesische Phytotherapie sind von Vorteil.

Literaturempfehlung

Shang Han Lun / Jing Gui Yao Lue
S. Wilms: The Divine Farmer’s Classic of Materia Medica – Shen Nong Ben Cao Jing

Teilnahmebestätigung

Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahmebestätigung der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V.

Dozentin

Nadine Zäch, Schweiz

geb. am 20.09.1973
in St. Gallen (Schweiz). Naturheilpraktikerin TCM mit eidgenössischem Diplom, dipl. Akupunkteurin und Herbalistin SBO-TCM, NCCAOM-USA, Sifu in “Chiu Dit Da”. Die Dozentin praktiziert seit fast 20 Jahren in ihren 2 Praxen in Wil (SG) und Zürich. Nadine Zäch hat sich seit 11 Jahren dem «Shang Han Zha Bing Lun-Stil» der Chinesischen Arzneitherapie verschrieben und arbeitet ausschließlich mit klassischen Rezepturen und deren Modifikationen. Die theoretische Grundlage dieser «hands-on» Chinesischen Arzneitherapie und das physiologische und pathologische zum Hintergrund-Verständnis fußt auf dem Verständnis des Klassikers «Huang Ti Nei Jing». Da diese «Shang Han Lun» – Stammbaum-Linie über ein akkurates Pulstastungs- und darauf basierendes Rp-Verschreibungssystem verfügt, führt kein Weg an praktischer Ausbildung vorbei. Nadine Zäch besuchte ihren Shang Han Lun-Lehrer, Dr. Arnaud Versluys über zehn Jahre lang mindestens zwei Monate jährlich für klinische Praktika in den USA. Sie nahm zudem weltweit an seinen Seminaren teil und übersetzte ihn jahrelang in Europa. Seit Nadine Zäch mit diesem System arbeitet hat sie sicherlich mehr als 20.000 Pulse ertastet. Sie unterrichtet dieses Wissen seit Jahren.

Kursort:
Ausbildungszentrum Mitte
Frankfurter Str. 59
63067 Offenbach, im Hof Eingang rechts, 3. Stock
Tel: 069 / 82 36 14 17, Fax: 069 / 82 36 17 49

Termine:
1.WE: 22./23.08.2020
2.WE: 03./04.10.2020
3.WE: 05./06.12.2020
4.WE: 30./31.01.2021
5.WE: 06./07.03.2021

Kurszeiten:
Samstag: 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag: 09.00 – 15.00 Uhr

Creditstunden: 70

Kosten: 1603 €
AGTCM-Mitglieder: 1281 €
TCM Fachverband Schweiz-Mitglieder: 1442 €

Zahlbar in 7 Raten zu 229 / 183 / 206 €

>

Diese Fortbildung ist zertifiziert durch den Bund Deutscher Heilpraktiker (BDH).

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie 2-3 Wochen vor Kursbeginn eine Rechnung mit allen Kursdaten und den genauen Informationen zu den Zahlungsmodalitäten.