Gynäkologie II in der Klassischen Chinesischen Medizin des Jing Gui Yao Lue Schwangerschaft und Nachgeburt
Nadine Zäch
25.08.18 bis 26.08.18

Schwangerschaft und nachgeburtliche Schwierigkeiten

Kursbeschreibung

Im Klassiker “Jing Gui Yao Lue” sind 3 von 25 Kapitel einzig der Frau gewidmet.
Also fast ein Achtel dieses Klassikers, stammend aus einer patriarchalischen Gesellschaft von vor 2000 Jahren, beschäftigen sich ausschließlich mit der Gynäkologie. Dies zeigt die Wichtigkeit dieses Gebietes deutlich auf!

In diesem Seminar werden sämtliche Schwangerschafts- und Postpartum Erkrankungen mit den zugehörigen Rezepturen besprochen. Das praktische Pulstasten gehört ebenso zum Kurs, wie die theoretische Abhandlung der Schwangerschaft (SS) und Postpartum Szenarien.

Die Behandlung von Schwangerschafts-Karpaltunnelsyndrom, Blutungen während der Schwangerschaft, „wilden Wehen“, Schwangerschafts -Übelkeit sind Themen, sowie Postpartum-probleme, wie verzögerter Milcheinschuss, Brustwarzenentzündungen, Erkrankungen von Mutter und Kind nach der Geburt, werden in diesem Seminar behandelt.

Ziel ist es, durch das „Wissen was man tut”, die Sicherheit zu gewinnen, schwangere Frauen mit Klassischer Chinesischer Phytotherapie durch Schwangerschaft, Geburt und Postpartumbeschwerden zu begleiten.

Der Kurs Gynäkologie I ist keine Voraussetzung für diesen Kurs.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Chinesischen Arzneimitteltherapie. Kenntnis der Klassischen Kräuter/Rezepturen von Vorteil.

Literaturempfehlung

Jing Gui Yao Lue / Shang Han Lun

Teilnahmebestätigung

Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahmebestätigung der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V.

Dozentin

Nadine Zäch, Schweiz

geb. am 20.09.1973 in St.Gallen (Schweiz). Naturheilpraktikerin TCM mit eidgenössischem Diplom, dipl. Akupunkteurin und Herbalistin TCM Fachverband Schweiz, NCCAOM-USA, Sifu in “Chiu Dit Da”.
Die Dozentin praktiziert seit fast 20 Jahren in Ihren 2 Praxen in Wil (SG) und Zürich.
Nadine Zäch hat sich seit 11 Jahren dem «Shang Han Zha Bing Lun – Stil» der Chinesischen Arzneitherapie verschrieben und arbeitet ausschließlich mit klassischen Rezepturen und deren klassischen Modifikationen.
Die Theoretische Grundlage dieser «hands-on» Chinesischen Arzneitherapie fusst auf dem Verständnis des Klassikers «Huang Ti Nei Jing». Oder mit anderen Worten die Physiologie und Pathologie zum Hintergrund-Verständnis zur Anwendung des klinischen Handbuches «Shang Han Zha Bing Lun» stammt aus dem «Huang Ti Nei Jing».
Da diese «Shang Han Lun» – Stammbaum-Linie über ein absolut akkurates Pulstastungs-und darauf basierendes Rezepturen-Verschreibungssystem verfügt, führt kein Weg an praktischer Ausbildung vorbei.
Dementsprechend besuchte Nadine Zäch Ihren Shang Han Lun Lehrer, Dr. Arnaud Versluys, über zehn Jahre lang mindestens zwei Monate jährlich für klinische Praktika in den USA. Sie nahm zudem weltweit an seinen Seminaren Teil und übersetzte ihn jahrelang in Europa.
Seit Nadine Zäch mit diesem System arbeitet hat sie sicherlich mehr als 20.000 Pulse ertastet. Sie unterrichtet dieses Wissen seit Jahren in Theorie und Praxis und erteilt klinische Supervision.

Kursort:
Ausbildungszentrum Mitte
Frankfurter Str. 59
63067 Offenbach, im Hof Eingang rechts, 3. Stock
Tel: 069 / 82 36 14 17, Fax: 069 / 82 36 17 49

Termine:
25.08.-26.08.2018

Kurszeiten:

Samstag: 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag: 09.00 – 15.00 Uhr

Unterrichtsstunden: 14

Kosten: 290 €
AGTCM-Mitglieder: 232 €
TCM Fachverband Schweiz-Mitglieder: 261 €

Zertifizierung bei der LÄK Hessen kann beantragt werden. Bitte 8 Wochen vorher im Büro nachfragen.

Verantwortlich für die Organisation des Kurses ist der ärztliche Akupunktur-Fortbildungsleiter des ABZ MITTE Dr. med. Malte von Neumann-Cosel.

Diese Fortbildung ist zertifiziert durch den Bund Deutscher Heilpraktiker (BDH). Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an unser Büro.

Anmeldung bis 06.08.2018

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie 2-3 Wochen vor Kursbeginn eine Rechnung mit allen Kursdaten und den genauen Informationen zu den Zahlungsmodalitäten.