Master Tung’s Akupunktur Grundkurs
Prof. Dr. Hans-Georg Ross
09.06.18 bis 10.06.18

MASTER TUNG – EINE FASZINIERENDE AKUPUNKTUR TRADITION

Lernen Sie die Grundlagen und Anwendung ausgewählter Punkte und Punktkombinationen

Kursbeschreibung

Bei Tung’s Akupunktur handelt es sich um eine klassische Familientradition, die bis in die heutige Zeit unbeeinflusst von zeitgenössischen TCM-Theorien überlebt hat. Wegen ihrer hohen Wirksamkeit und ihrer rational gut nachvollziehbaren theoretischen Grundlagen hat Tung’s Akupunktur während der letzten Jahre zunehmend an Beliebtheit und Bedeutung gewonnen. Tung’s System besteht aus speziellen Punkten, die sowohl auf als auch zwischen den klassischen Leitbahnen liegen. Es werden nur Fernpunkte auf den Extremitäten und auf dem Kopf genadelt; Punkte auf dem Rumpf werden meist nur geblutet. Einmalig ist auch Tung’s Interpretation von Punktwirkungen auf Grund ihrer Anordnung in jeweils yin- und yang-dominierten Körperzonen.

Inhalt des Workshops – Theorieteil

Der Workshop gibt Ihnen zunächst unter Einbeziehung moderner und klassischer Quellen eine gründliche Übersicht über Master Tung’s Therapiekonzepte. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Punktcharakterisierung und Wirkungsanalyse mit Hilfe der speziellen Korrespondenzmethoden von Master Tung:

1. Holographische (taiji) Korrespondenz
2. Leitbahn-Korrespondenz
3. Gewebe- / zang- Korrespondenz
4. yin- /yang- (Zonen-) Korrespondenz

Inhalt des Workshops – Praxisteil

Parallel dazu werden Ihnen ausgewählte Punkte aus Master Tung’s Repertoire bezüglich ihrer Anwendbarkeit und ihre Wirkungsweisen auf dem Hintergrund der zuvor beschriebenen Theorien erläutert und begründet. Anwendungsbeispiele aus der Schmerztherapie illustrieren die Gedankengänge.
Ergänzt wird die Darstellung durch die Analyse einiger klassischer Beschreibungen der Therapie von Schmerzen des Rückens und der Extremitäten, u. a. aus dem Su Wen, dem Ling Shu und dem Systematischen Klassiker der Akupunktur und Moxibustion von Huang-fu Mi. Dabei wird sich zeigen, dass wesentliche Gedankengänge der Tung-Akupunktur sich in der Tat auf klassische Quellen zurückführen lassen.

Sie üben unter Anleitung, alle vorgestellten Punkte exakt zu lokalisieren und zu nadeln.

Informationen im Rahmen der Zertifizierung LÄK Hessen und zeitlicher Ablaufplan

Klicken um Informationen anzuzeigen

a) Hiermit bestätigen wir, dass die Inhalte der Fortbildungsmaßnahme produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet sind.
b) Es gibt keine Interessenskonflikte seitens des Veranstalters, der wissenschaftlichen Leitung und des Referenten gegenüber den Teilnehmern.
c) Gesamtaufwendung: 5000 €
d) Zeitlicher Ablaufplan:

Samstag, 09. Juni 2018 (10.00 – 18.00 Uhr) – 8×45 Minuten

10.00-10.45: Spezifität der Akupunktur – die GERAC-Studie und ihre Interpretation
10.45-11.30: Klassische Quellen und Vorläufer der Tung-Akupunktur.
Kurzer Abriss des Lebenslaufes von Master Tung Ching Chang
11.30-11.45: Pause
11.45-13.00: Theoretische Grundlagen und Konzepte der Tung-Akupunktur:
(1) Holografische Abbildungen als Grundlage der Fernpunktbehandlung
13.00-14.30: Pause
14.30-15.15: Theoretische Grundlagen und Konzepte der Tung-Akupunktur:
(2) Leitbahnkorrespondenzen
15.15-16.00: Grundlagen und Konzepte der Tung-Akupunktur:
(3) Gewebekorrespondenzen und Lokalisationszonen
16.00-16.15: Pause
16.15-17.00: Wichtige Extrapunkte der Tung-Akupunktur: Indikationen, Erklärung ihrer
Wirkmechanismen auf Basis der theoretischen Grundlagen, Punktlokalisation,
Nadelungsübungen
17.00-18.00: desgl.

Sonntag, 10. Juni 2018 (09.00-15.00 Uhr) – 6×45 Minuten

09.00-09.45: Wiederholung der wichtigsten Charakteristika der Tung-Akupunktur mit
Diskussion und Beantwortung offen gebliebener Fragen der Teilnehmer
und Teilnehmerinnen
09.45-10.30: Wichtige Punktgruppen aus Tungs Repertoire zur Behandlung Innerer
Erkrankungen (Dao Ma Gruppen): Wirkung, Lokalisation, Nadelung
10.30-10.45: Pause
10.45-11.30: desgl.
11.30-12.15: Therapie von Kopfschmerzen und Migräne
12.15-13.15: Pause
13.15-14.00: Therapie von Lähmungen; Spezialfall Fazialisparese
14.00-15.00: Therapie von Ohrgeräuschen, Schwerhörigkeit und Hörsturz
Therapie von Augenerkrankungen; Spezialfall Macula-Degeneration

Verantwortlich für die Organisation des Kurses ist der ärztliche Akupunktur-Fortbildungsleiter des ABZ MITTE Dr. med. Malte von Neumann-Cosel.

Voraussetzungen

Kenntnisse der Akupunktur

Teilnahmebestätigung

Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahmebestätigung der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V.

Literaturempfehlung zur Vorbereitung / Nachbereitung

Henry McCann & Hans-Georg Ross: Practical Atlas of Tung’s Acupuncture, 5th Edition, Verlag Müller & Steinicke, München, 2015

Hans-Georg Ross & Fransiscus Sulistyo Winarto: Die Balance-Methode in der Akupunktur, 3. Aufl., Verlag Müller & Steinicke, München, 2013

Dozent

Gastdozent Prof. Dr.med Hans-Georg Ross im ABZ MITTE Offenbach-Frankfurt

Hans-Georg Ross, Prof. Dr.med.,

ist Facharzt für Physiologie und Facharzt für Allgemeinmedizin mit Zusatzbe-zeichnung „Akupunktur“.
Seine Ausbildung in TCM und Akupunktur erhielt er bei der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur und an der Universität Witten/Herdecke.
Vor seiner TCM-Tätigkeit war er Professor für Neurophysiologie an der Universität Düsseldorf und Research Fellow an der University of Western Ontario (Kanada) und am Indian Institute for Chemical Biology (Kalkutta).
Er ist Emeritus Member, Society for Neuroscience und Fellow, Indian Academy for Neurosciences.
Dr. Ross gibt Akupunkturseminare in Deutschland, Holland, Belgien und der Schweiz. Er ist Mitautor zweier Lehrbücher: “Practical Atlas of Tung’s Acupuncture” (mit H. McCann) und „Die Balance-Methode in der Akupunktur“ (mit F. Sulistyo Winarto).
Er ist in eigener TCM-Praxis tätig.

Kursort:
Ausbildungszentrum Mitte
Frankfurter Str. 59
63067 Offenbach, im Hof Eingang rechts, 3. Stock
Tel: 069 / 82 36 14 17, Fax: 069 / 82 36 17 49

Termine:
09.-10.06.2018

Kurszeiten:
Samstag: 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag: 09.00 – 15.00 Uhr

Creditstunden: 14

Kosten: 300 €
AGTCM-Mitglieder: 240 €
TCM Fachverband Schweiz-Mitglieder-Mitglieder: 270 €

Diese Fortbildung ist zertifiziert durch den Bund Deutscher Heilpraktiker (BDH). Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an unser Büro.

Zertifiziert bei der LÄK Hessen: siehe oben

Anmeldung bis 22.05.2018

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie 2-3 Wochen vor Kursbeginn eine Rechnung mit allen Kursdaten und den genauen Informationen zu den Zahlungsmodalitäten.