SaAm-Akupunktur: Schnell und effektiv behandeln mit Fünf Elementen und Sechs Qi
Dr. Andreas Brüch, München
16.10.21 bis 17.10.21

Kursbeschreibung

Der besondere Ansatz der koreanischen SaAm-Akupunktur ist es, Krankheiten als Ungleichgewicht innerer klimatischer Faktoren, der sogenannten „Sechs Qi“ (liu qi) zu interpretieren. Die Sechs Qi werden im Huang Di Neijing Suwen, Kapitel 68 beschrieben.
Sie korrespondieren mit den sechs pathogenen Faktoren und können in drei klimatische Dimensionen unterteilt werden: Feuchtigkeit (feucht = Tai Yin vs. trocken = Yang Ming), Temperatur (heiß = Shao Yin vs. kalt = Tai Yang) und die energetische Bewegungsrichtung (nach innen gerichtet = Jue Yin vs. nach außen gerichtet = Shao Yang).

Diesem Modell entsprechend können pathogene Faktoren mit einer entgegengesetzten Eigenschaft der Sechs Qi ausgeglichen werden. Probleme mit Feuchtigkeit kann man beispielsweise durch Akupunkturpunkte behandeln, die Trockenheit fördern. Dieser Ansatz wird in der klinischen Anwendung mit der Theorie der Fünf Elemente kombiniert.

Nach der Lehre des SaAm-Großmeisters Kim Hong-Gyeong besitzt jeder Shu-Transport-Punkt (Antiker Punkt) immer drei Aspekte der Fünf Elemente. Dadurch ergeben sich vollständig neue und gut nachvollziehbare Anwendungen mit hoher klinischer Wirksamkeit. So hat beispielsweise He8 eine dreifache Eigenschaft von Feuer (1. Feuer-Meridian, 2. Feuer-Punkt, 3. Sechs Qi-Eigenschaft = Shao Yin = Feuer) und ist damit der am stärksten Hitze förderndste Akupunkturpunkt. Somit kann man durch Tonisieren von He8 Kälte überall im Körper vertreiben.

Durch sein Verständnis der ausgleichenden klimatischen Energien eignet sich dieser Ansatz neben einer Behandlung der „Sechs Pathogene“ auch besonders gut für eine konstitutionelle Behandlung. Im Kurs lernen Sie das Krankheitsgeschehen Ihrer PatientInnen aus der Perspektive der Sechs-Qi/Fünf-Elemente-Verbindung zu deuten und geeignete Akupunkturpunkte zur Behandlung auszuwählen. Weiterhin wird das einfach nachvollziehbare Konstitutionsmodell der SaAm-Akupunktur eingeführt.

Kursinhalte

  • Theorie der Sechs Qi
  • Balancemodell der Meridiane nach den sechs klimatischen Dimensionen
  • Konzept der dreifachen Fünf-Elemente-Eigenschaft der Shu-Transport-Punkte
  • Konstitutionslehre der SaAm-Akupunktur
  • Cheon-Bu-Akupunktur: Behandlung mit Punkten, die nur ein Element ansprechen
  • I-Bu-Akupunktur: Behandlung mit Punkten, die zwei Elemente gleichzeitig ansprechen
  • Sam-Bu-Akupunktur: Behandlung mit Punkten, die drei Elemente gleichzeitig ansprechen
  • Kombination der Sechs-Qi/Fünf-Elemente-Behandlung mit herkömmlichen Ansätzen aus der
    Chinesischen Medizin oder der SaAm-Vier-Nadel-Technik
  • Diagnostische Vorgehensweise
  • Fallbeispiele aus der Praxis des Dozenten und aus Korea
  • Praktische Übungen in Kleingruppen und jede Menge klinische Tipps

Lernziel 

In diesem Kurs lernen Sie die Theorie der sechs klimatischen Energien (Sechs Qi) und deren Zusammenhang mit den Fünf Elementen kennen. Das Modell ermöglicht es, jeweils mit nur einem Akupunkturpunkt ein, zwei oder drei sich im Ungleichgewicht befindende Aspekte der Fünf Elemente auszubalancieren. Nach dem Seminar können Sie dieses hocheffektive und mit wenigen Nadeln durchführbare Verfahren der SaAm-Akupunktur anwenden und mit ihrem bisherigen Methodenrepertoire kombinieren.

Von Dr. Andreas Brüch ist aktuell folgendes Buch erschienen und wird als Lektüre zur Kursbegleitung empfohlen:
„Lehrbuch SaAm-Akupunktur: Koreanische Vier-Nadel-Technick“ erschienen 2017 im Verlag Müller und Steinicke.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Chinesischen Medizin / Akupunktur

Teilnahmebestätigung

Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahmebestätigung der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V.

Dozent

A.Brüch_web

Dr. Andreas Brüch, München
arbeitet seit 2008 als Heilpraktiker in Olching bei München in eigener Praxis. Er promovierte in Psychologie, forschte und publizierte über Verhalten und Kommunikation in asiatischen Kulturen. 2009 beendete er die dreijährige Ausbildung in Chinesischer Medizin am EIOM München. Seit 1996 regelmäßige Aufenthalte in Südkorea zum Erlernen von Qigong und traditioneller koreanischer Medizin. Von 2004 bis 2010 Ausbildung in koreanischer Handakupunktur am Koryo Sujichim Institute in Seoul, Korea. Weitere Fortbildungen und klinische Hospitation erfolgten bei verschiedenen Lehrern und Ärzten koreanischer Medizin unter anderem an der Kyung Hee University in Seoul und der Busan National University. Andreas Brüch ist Autor von „Lehrbuch SaAm-Akupunktur: Koreanische Vier-Nadel-Technik“ erschienen im Verlag Müller und Steinicke.

Die Organisation

Kursort
Ausbildungszentrum Mitte
Frankfurter Str. 59
63067 Offenbach, im Hof Eingang rechts, 3. Stock
Tel: 069 / 82 36 14 17, Fax: 069 / 82 36 17 49

Termin
16./17.10.2021

Kurszeiten
Samstag: 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag: 09.00 – 15.00 Uhr

Creditstunden: 14

Kosten: 300 €
AGTCM-Mitglieder: 240 €
Fachverband TCM Schweiz-Mitglieder: 270

Zertifizierung vom TCM Fachverband Schweiz
und BDH wird beantragt

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie 2-3 Wochen vor Kursbeginn eine Rechnung mit allen Kursdaten und den genauen Informationen zu den Zahlungsmodalitäten.