Supervision: Yamamoto’s Neue Schädelakupunktur
Tobias Müller, Albig
12.06.21

12. Juni 2021

20150606_1523131-1024x576

S1020004-1024x576

Kursbeschreibung

Das Seminar richtet sich an die TeilnehmerInnen eines Anfänger- und/oder Aufbaukurses in Schädelakupunktur.

Wer kennt das nicht: kaum beginnt man hochmotiviert, die neu erlernten Inhalte eines Seminars in der Praxis anzuwenden, zeigen sich erste Unsicherheiten. Wie erleichternd wäre es dann, aufkommende Fragen beantwortet zu bekommen. Hier setzt dieses Seminar an und bietet folgende Antworten und Hilfen:

  • Stimmt meine Diagnose, bzw. palpiere ich die diagnostischen Zonen an der korrekten Stelle (Bauch-, Hals- und Armdiagnose)?
  • Bin ich sicher im Auffinden der Therapiepunkte am Kopf (Basis-, Sinnesorgan-, Gehirn-, Y-, Hirnnerven- und I-Somatotoppunkte)?
  • Welche Möglichkeiten zur Verbesserung habe ich bei unbefriedigenden Diagnose- und/oder Behandlungsergebnissen?
  • Mit welchen anderen Therapien kann ich die Schädelakupunktur kombinieren, um ein noch besseres Ergebnis zu erzielen?
  • Welche alternativen Stimulationsmethoden außer der Akupunkturnadel stehen mir zur Verfügung?
  • Wo liegen die Grenzen der Schädelakupunktur?

Alle TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, unter Aufsicht eines erfahrenen Praktikers, einen kompletten Ablauf einer Behandlung mit Diagnose und Therapie durchzuführen.

Ziel dieses Tages ist es, die Japanische Schädelakupunktur nach Yamamoto sicherer und erfolgreicher anwenden zu können.

 

Voraussetzungen

Grundausbildung in der Schädelakupunktur nach Yamamoto

Teilnahmebestätigung

Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahmebestätigung der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V.

Dozent

tm

Tobias Müller
Geb. 1971, zwei Kinder;
3-jährige Vollzeitausbildung an der Hessischen Heilpraktikerfachschule in Hochheim von 1992 bis 1995 mit anschließender einjähriger Assistenzzeit;
von 1995 bis 1998 Ausbildung in TCM und Klassischer Akupunktur am ABZ MITTE in Offenbach;
Ausbildungen u.a. in Japanischer Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA), NPSO (Neue Punktuelle Organ- und Schmerztherapie nach Rudolf Siener), Koreanischer Handakupunktur;
Therapieschwerpunkte sind: verschiedene Akupunktursysteme und Klassische Homöopathie;
seit 1996 in eigener Praxis tätig.

Die Organisation

Kursort
Ausbildungszentrum Mitte
Frankfurter Str. 59
63067 Offenbach, im Hof Eingang rechts, 3. Stock
Tel: 069 / 82 36 14 17, Fax: 069 / 82 36 17 49

Termine
12.06.2021

Kurszeiten

Samstag: 10.00 – 18.00 Uhr

Unterrichtsstunden: 8

TeilnehmerInnen: max. 20

Kosten: 160 €
AGTCM-Mitglieder: 128 €
TCM Fachverband Schweiz-Mitglieder: 144 €

 

Diese Fortbildung wird zertifiziert durch den Bund Deutscher Heilpraktiker (BDH).

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie 2-3 Wochen vor Kursbeginn eine Rechnung mit allen Kursdaten und den genauen Informationen zu den Zahlungsmodalitäten.