Aus- und Weiterbildungszentrum für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V. in OFFENBACH/FRANKFURT

Einstieg in die Klassiker: Die Praxis des Jing Gui Yao Lue

14.03. – 23.11.2025
Nadine Zäch

Die Wochenenden werden aufgezeichnet und den Teilnehmer:innen danach für 3 Wochen zur Verfügung gestellt.

Die Online-Zuschaltung ist grundsätzlich möglich. Wir empfehlen aber sehr die Teilnahme vor Ort, da das Üben des Pulsfühlens ein zentraler Bestandteil des Kurses ist und mitbestimmend für die Auswahl der Klassischen Chinesischen Arzneirezeptur!
An den Kliniktage mit Live-Patient:innen können die Teilnehmer:innen sich nicht online zuschalten und diese werden nicht aufgezeichnet!

Nutzen Sie die Chance, praxisorientiert in die Klassiker einzusteigen!

Kursbeschreibung

Mit der Behandlung komplexer innerer Erkrankungen im Jing Gui Yao Lue (JGYL) beginnen wir die Ausbildungsreihe „Shanghan Zabing Lun (SHZL)“, die 2026 mit der Behandlung der von außen zugezogenen Erkrankungen im Shang Han Lun und 2027 mit „Der Praxis des SHZL für Fortgeschrittene“ fortgesetzt wird.

Diagnostizieren und behandeln Sie nach den Klassischen chinesisch-medizinischen Konzepten des JGYL-Klassikers, der „Verschreibungen des Goldenen Kabinetts“.
Über einen Zugang, den Sie bereits aus der TCM her kennen - Symptomatik und Pulsbild -, wird das ersichtliche Pathologie-Muster diagnostiziert. Diese Diagnose mündet direkt in der Behandlung mit einer klassischen Rezeptur.
Das Physiologie- und damit Pathologie-Verständnis über Krankheiten, welche mit Jing Gui Yao Lue Rezepturen behandelt werden, basieren auf einem der ältesten Werke der chinesischen Medizin, dem Huang Ti Nei Jing, oft als „Buch des gelben Kaisers zur inneren Medizin“ bezeichnet.

Die 5 JGYL-Fortbildungsseminare (14 Tage) behandeln folgende Themen:

  • JGYL 1: Einführung in die Energetik des SHZL und die Pulsdiagnose, Verdauungsbeschwerden
  • JGYL 2: Lungenbeschwerden/Husten
  • JGYL 3: Leerezustände aller Art
  • JGYL 4: Ödeme/Schwellungen aller Art
  • JGYL 5: Wind-Schlag, Abszesse, malariaartige Erkrankungen, Gelbsucht.

Gestützt auf die Originaltexte des JGYL werden Krankheits-Muster entschlüsselt, die Diagnose gestellt und damit die Behandlung bestimmt. Diagnostik und Behandlung mit klassischen Rezepturen sowie Modifikationen werden besprochen und die zu Grunde liegende Pulsdiagnostik wird geübt. Wir üben immer praktisch, so dass Sie möglichst befähigt werden, das Gelernte am Montag in Ihrer Praxis gleich anzuwenden.

Kursziel ist es

  • komplexe pathologische Zustände aller Art zu unterscheiden und diagnostizieren,
  • phytotherapeutische Rezepturen nach dem JGYL auf Grund der entsprechenden Pathologie anzuwenden,
  • in Ihrer Praxis nach klassischen chinesisch-medizinischen Konzepten des JGYL komplexe Zustände aller Art zu diagnostizieren und zu behandeln.

Kliniktage JGYL inklusive am 22.08., 24.10. und 21.11.2025

An den Kliniktage mit Live-Patient:innen können die Teilnehmer:innen sich nicht online zuschalten und diese werden nicht aufgezeichnet!

An den Kliniktagen haben Sie weiter die Gelegenheit das Pulsfühlen zu üben, eigene Patient:innen vorzustellen und Schwierigkeiten in der Behandlung zu klären. Sie erhalten damit eine Supervision zu Ihrer Behandlung sowie ein Behandlungskonzept mit Jing Gui Yao Lue-Rezepturen für Ihre Patient:innen.
Die Therapeut:innen der Patient:innen stellen diesen in einem ca. 2 minütigen Intro kurz vor. Nadine Zäch pulst die Patient:innen, bespricht sich mit ihnen und nennt die aus ihrer Sicht entsprechende(n) Rezeptur(en). Alle Teilnehmer:innen können anschließend den Puls der Patient:innen fühlen. Wenn die Patient:innen den Raum verlassen haben und Zeit bleibt, erfolgt eine Nachbesprechung. Pro Patient:in werden 45 min eingerechnet.

Die Therapeut:innen schreiben zu ihren Patient:innen ein kurzes Intro: Was sind Haupt- und Nebenbeschwerden, mit welchen Rezepturen wurden die Patient:innen evtl. behandelt und mit welchem Resultat. Dieses Intro muss dem ABZ MITTE 2 Wochen vor dem entsprechenden Kliniktag vorliegen.
Alle Teilnehmer:innen können eine(n) Patient:in mitbringen. Ungenutzte Termine können von anderen Teilnehmer:innen übernommen werden.

Lernziel: Erfahrung sammeln im Pulsen und Verschreiben der entsprechenden Rezepturen.

Voraussetzungen

Gute Kenntnisse der Chinesischen Medizin in Theorie und Praxis.
Vorkenntnisse über Chinesische Phytotherapie sind von Vorteil.

Literaturempfehlung

Shang Han Lun / Jing Gui Yao Lue
S. Wilms: The Divine Farmer’s Classic of Materia Medica – Shen Nong Ben Cao Jing

Hier finden Sie mehr Informationen über die empfohlenen Bücher.

Teilnahmebestätigung

Alle Teilnehmer:innen erhalten eine Teilnahmebestätigung der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V.

Nadine Zäch
Nadine Zäch

Organisation und Kosten

Veranstaltungsort
Ausbildungszentrum Mitte
Frankfurter Str. 59
63067 Offenbach, im Hof Eingang hinten rechts, 3. Stock
Tel: 069 / 82 36 14 17, Email

Unser Service für sie

In der Woche vor Seminarbeginn bekommen sie die Scripte als PDF zugesandt. Wenn sie einen Ausdruck wünschen wenden sie sich formlos per Mail an das Schulbüro.

Termine
1. WE: 14./15./16.03.2025
2. WE: 10./11.05.2025 (09.05.2025: Kliniktag optional zubuchbar)
3. WE: 22./23./24.08.2025
4. WE: 24./25./26.10.2025
5. WE: 21./22./23.11.2025

Kurszeiten
Freitag: 10.00 – 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag: 09.00 – 15.00 Uhr

Creditstunden: 102

Kosten JGYL inkl. Video-Aufzeichnung für 21 Tage : 2675 € / optional zubuchbarer Kliniktag: 225 €
AGTCM-Mitglieder: 2140 € / 180 €
TCM Fachverband Schweiz: 2407,50 € / 202,50 €
Zahlung in 10 Raten zu 267,50 / 214 / 240,75 €

Anerkennung vom TCM Fachverband Schweiz wird beantragt.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie 2-3 Wochen vor Kursbeginn eine Rechnung mit allen Kursdaten und den genauen Informationen zu den Zahlungsmodalitäten.

Lade Daten