Aus- und Weiterbildungszentrum für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V. in OFFENBACH/FRANKFURT

Wenn’s im Bauch zwickt Verdauungsstörungen mit europäischen Kräutern nach der Chinesischen Medizin behandeln

16. – 17.11.2024
Sabine Ritter

Dieser Kurs ist für alle interessant,

  • die sich grundsätzlich für die europäische Pflanzenheilkunde interessieren und diese im Rahmen der Chinesischen Diagnostik einsetzen möchten, aber noch keine spezifischen Kenntnisse in der Pflanzenheilkunde haben,
  • die sich überlegen, eine „Grund-Ausbildung Europäische Kräuter in der Chinesischen Medizin“ ab Februar 2025 zu beginnen und hier schon mal in eine praktische Anwendung reinschnuppern und eine Dozentin kennenlernen möchten,
  • die schon eine Ausbildung in westlichen Kräutern in der Chinesischen Medizin haben und sich ganz praktisch in verschiedenen Krankheitsbildern weiterbilden möchten.

An dieser Fortbildung können sie auch Online teilnehmen!
Wir empfehlen aber die Präsenzteilnahme, da Kräuter auch im Kurs sinnlich wahrgenommen werden (schauen, riechen, schmecken).

Kursbeschreibung

Beschwerden im Magen-Darm-Trakt treffen jeden hin und wieder, viele leiden jedoch regelmäßig darunter, manche sogar täglich. Die Beschwerden reichen von Störungen des Appetits und Essverhaltens über Übelkeit, gastrointestinalen Reflux mit Sodbrennen, Gastritis, Blähungen, Diarrhö und Verstopfung bis hin zu  chronisch entzündlichen Darmerkrankungen oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Zahlreiche Patient:innen haben bereits eine umfangreiche Diagnostik durchlaufen, ohne dass eine Ursache für ihr Leid gefunden werden konnte. Andere haben zwar eine Diagnose erhalten, sind jedoch mit dem Resultat ihrer medikamentösen Therapie unzufrieden.

Ordnet man die Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt korrekt den zugrundeliegenden Syndromen aus der Perspektive der TCM zu, kann den meisten Betroffenen zeitnah geholfen werden. Aufbauend auf einer korrekten Diagnose nach den Prinzipien der chinesischen Medizin  kann eine gezielte Auswahl der Arzneipflanzen erfolgen, so dass die gesundheitlichen Probleme effektiv mit gelindert werden können. In anderen Fällen kann eine integrative Behandlung die Lebensqualität der Betroffenen mitunter erheblich verbessern. Dabei ist es möglich, die Verträglichkeit der Arzneistoffe zu verbessern. Bei der Auswahl der Heilpflanzen gilt es dann allerdings mögliche Wechselwirkungen mit Medikamenten zu vermeiden.

In diesem Kurs werden gemeinsam Strategien zur Behandlung von Verdauungsstörungen erarbeitet. Darüber hinaus wird erörtert, was man zur Vermeidung von Interaktionen mit Arzneimitteln beachten sollte.

Ziel des Kurses ist es

  • die Wurzel (Ben) und die Zweige (Biao) von Beschwerden im Gastrointestinaltrakt sicher zu erkennen
  • die Wirkung häufig verordneter Medikamente wie z. B. Protonenpumpenhemmer zur Behandlung von Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt aus der Perspektive der TCM zu beurteilen und abzuschätzen, welchen Einfluss sie auf auf die Konstitution haben können
  • auf der Grundlage der Diagnose eine effektive Behandlungsstrategie zu entwickeln
  • Rezepturen für verschiedene Syndrome zu entwickeln
  • bei der Auswahl der Arzneipflanzen eventuelle Wechselwirkungen mit Medikamenten zu vermeiden

Voraussetzungen

Der Kurs richtet sich gleichermaßen an Interessent:innen ohne Kräuterkenntnisse, die erste Erfahrungen mit der Phytotherapie sammeln wollen, wie an Absolventen der Grundausbildung zum Thema „Westliche Kräuter in der TCM“. 
Grundkenntnisse in Chinesischer Medizin.

Teilnahmebestätigung

Alle Teilnehmer:innen erhalten eine Teilnahmebestätigung der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V.

Sabine Ritter
Sabine Ritter

Organisation und Kosten

Veranstaltungsort
Ausbildungszentrum Mitte
Frankfurter Str. 59
63067 Offenbach, im Hof Eingang rechts, 3. Stock
Tel: 069 / 82 36 14 17, Fax: 069 / 82 36 17 49

Termin
16./17.11.2024

Kurszeiten
Samstag: 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag: 09.00 – 15.00 Uhr

Teilnehmer:innen: min. 6

Creditstunden: 14

Kosten: 300 €
AGTCM-Mitglieder: 240 €
TCM Fachverband Schweiz-Mitglieder: 270 €

Zertifizierung vom BDH und Anerkennung vom TCM Fachverband Schweiz werden beantragt.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie 2-3 Wochen vor Kursbeginn eine Rechnung mit allen Kursdaten und den genauen Informationen zu den Zahlungsmodalitäten.

Lade Daten